Paul-Schmidt-Klinik

Hyperthermie

Bild zu 'Hyperthermie'

„Gib mir ein Mittel, Fieber zu erzeugen, und ich heile jede Krankheit.“ PARMENIDES
Dieser Satz ist zwar etwas überspitzt, zeigt aber die besondere Bedeutung einer Hyperthermie, eines Fiebers bei der Behandlung chronischer Krankheiten.
Die Fieberreaktion stimuliert und trainiert das Immunsystem, fördert die Durchblutung, Reparationsvorgänge und die Entgiftung.
Mit der moderaten Hyperthermie wird im Körper künstlich und kontrolliert Fieber erzeugt, welches dann als natürliche Körperreaktion für Therapiezwecke genutzt wird. Eine Kombination mit Sauerstoffinhalation verstärkt den positiven Therapieeffekt.
Wir setzen diese Form der Behandlung gern bei chronischen Entzündungen, Autoimmunkrankheiten, Depressionen, burn out und Immunschwächezuständen ein.
Seit Mitte Dezember erfolgt der Einbau eines neuen Therapiegerätes, ab Januar kann mit dieser Einheit therapiert werden.